KIVBF erneut BSI-zertifiziert

Neues ISO-27001-Zertifikat auf der Basis von IT-Grundschutz gilt bis 2018

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat mit Wirkung vom 6. Juli 2015 die bestehende ISO-27001-Zertifizierung auf Basis von IT-Grundschutz für weitere drei Jahre bestätigt und einen entsprechenden Zertifizierungsreport erstellt. 

Das erste ISO-27001-Zertifikat auf Basis von IT-Grundschutz hat die KIVBF-Gruppe im Jahr 2012 erhalten. Nach dem vom BSI vorgegebenen Zyklus wird diese Zertifizierung alle drei Jahre erneuert. Ein Überwachungsaudit wird jährlich durchgeführt.
 
Die erneute Erteilung des BSI-Zertifikates zeigt, dass bei KIVBF großen Wert auf die Sicherheit der Daten und Informationen gelegt wird. Die Rechenzentrumssicherheit und insbesondere die Informationssicherheit würden – so Auditor Alexander Gröbel - als Managementaufgabe gesehen und aktiv vorangetrieben. Auch die personelle Verstärkung der Stabsstelle des IT-Sicherheitsbeauftragten wurde positiv hervorgehoben.
 
Gegenstand der für die BSI-Zertifizierung vorgenommenen Untersuchung waren alle infrastrukturellen, organisatorischen, personellen und technischen Geschäftsprozesse, die für den Betrieb der Schutzzonen „Server-Hosting“, „-Housing“, „Remote Access“ sowie Internet und E-Mail-Anbindung notwendig sind, sowie die dafür erforderlichen Systeme. Das bedeutet, dass grundsätzlich alle ins Internet gerichteten Dienstleistungen durch die Zertifizierung erfasst sind.
 
Wir freuen uns sehr über die erneute Bestätigung unserer Leistungen und danken allen Beteiligten für Ihre Unterstützung und Mitarbeit.

Ihr Ansprechpartner:
Christoph Franz
Stabsstelle IT-Sicherheitsbeauftragter
Fon 0761 1300-468
christoph.franz@kivbf.de

Weitere Zertifikate und Auszeichnungen finden Sie hier...

Kontakt

Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Fon  06221 841-500
marketing@kivbf.de