KIVBF-Gruppe als familienbewusstes Unternehmen ausgezeichnet

Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist zentraler Standortfaktor – Innovationskraft und Familienfreundlichkeit in Baden-Württemberg sollen auch zukünftig weiter gestärkt werden

v.l.n.r.: Silke Michels (KIVBF), Regine Sandler-Faul (KIVBF), Michael Köszegi (KIVBF) und Stefan Küpper (Sprecher der AG-Verbände)

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie steht bei der Kommunalen Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF) und ihrem Tochterunternehmen endica GmbH ganz oben auf der Agenda. Beide Unternehmen haben am 12. November 2014 in Stuttgart die Auszeichnung „Familienbewusstes Unternehmen“ erhalten.

Mit dem seit 2013 vergebenen Prädikat zeichnen das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, die Arbeitgeber und der Landesfamilienrat von Baden-Württemberg im Projekt „familyNet“ die Unternehmen und Einrichtungen aus, die sich besonders für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie engagieren.

Bewertet werden die nominierten Unternehmen in insgesamt zehn Handlungsfeldern, darunter unter anderem Arbeitsort, Arbeitszeit und Arbeitsorganisation. Aber auch Aspekte wie geldwerte Leistungen, der Service für Familien und die Erhaltung der Gesundheit spielen eine wesentliche Rolle bei der Entscheidung.

Die KIVBF und die endica GmbH zeichnen sich unter anderem durch ein ernährungsbewusstes Kantinenessen, Job-Tickets und ein ausgeklügeltes Gesundheitsmanagement aus. Hinzu kommen Maßnahmen zur Work-Life-Balance wie Jahresarbeitszeitkonten, individuelle familienfreundliche Arbeitszeitmodelle und Home-Office-Plätze. Von diesen Angeboten ließ sich auch die Jury überzeugen.

Zur Mitarbeiterbindung setzen die beiden Unternehmen aber auch auf ein umfassendes Weiterbildungsangebot, für das die Mitarbeiter/-innen ihre Wünsche auf Basis eines Qualifikations-Soll-Ist-Abgleichs aktiv mit einbringen. Geschult wird systematisch, so dass Defizite abgebaut und individuelle Kompetenzen gestärkt werden. Kein Wunder, dass die Fluktuation trotz großer Konkurrenz nur gering ist und die rund 650 Mitarbeiter, darunter viele Anwendungsbetreuer, Informatiker und Mathematiker, sich mit ihrer KIVBF und ihrer endica identifizieren.

Weitere Infos über die Preisverleihung

Kontakt

Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Fon  06221 841-500
marketing@kivbf.de